Gigantisch große Frauen in Film, Werbung und Kunst

Große Frauen sind besonders. Ihre außergewöhnliche Körpergröße garantiert ihnen überall eine extra Dosis Aufmerksamkeit und mehr oder weniger verstohlene Blicke. Ein selbstbewusster Umgang mit der Größe, erhöht für das Umfeld diesen Reiz noch einmal mehr. 

Eine Faszination, die den Kreativen in Film, Werbung und Kunst nicht verborgen blieb. Ausgestattet mit viel künstlerischer Freiheit, legten diese in Metern nochmals nach und erschufen gigantisch große, starke Frauen.

Frauen, die je nach der Zeit ihrer Kreation als Sinnbild für Emanzipation, Dominanz und auch als Provokation von Rollenbildern standen. Oder einfach nur erschaffen wurden für Unterhaltung und mit einem Augenzwinkern.

Wie sehen diese gigantisch großen Frauen aus?

Wonder Woman – Die „Mutter“ aller Superheldinnen

Wonder Woman erschien 1941 erstmals in einem Comic und sie ist bis heute die bekannteste Superheldin im sonst sehr männlichen Superheldenuniversum.

Selbstbewusst, kampferprobt, ausgestattet mit übermenschlichen Fähigkeiten und einem mitfühlenden Wesen, kämpft sie seit über 80 Jahren gegen das Böse in der Welt. 

Dies nur in Comics, sondern auch in Fernsehserien und sehr erfolgreichen Kinofilmen. Ihre Heldeninnentaten sind gigantisch und ihre Körpergröße ist zumindest immer weit überdurchschnittlich. In den neusten Comics ist sie bereits stolze 188 cm groß

Hollywood entdeckt die Gigantinnen

Hollywood entdeckte die Faszination der gigantischen Frauen erstmals 1958 im Film «Angriff der 20 Meter Frau». Eine betrogene Ehefrau wird mit ausserirdischer Hilfe 20 Meter groß und rächt sich an allen, die ihr Böses taten. So weit, so alltäglich.

Ein B-Movie der besseren Sorte und über die Jahre so erfolgreich, dass Warner Brothers 1993 ein Remake mit Daryl Hannah drehte. 

Für die Werbung gibt es kein zu groß

Gigantisch große Frauen kommen auch in der Werbung regelmäßig zum Einsatz. Sie sind einfach ein Hingucker und garantieren Aufmerksamkeit im Werbeeinerlei.

Aktuell schwebt und läuft das britische Model Cara Delevingne (Orginalgröße: 173 cm) in einem Werbespot für eine Jeansmarke als geschätzt mindestens 150 Meter große Gigantin durch die Straßenschluchten der Großstadt.

Wer mehr Werbespots mit gigantisch großen Frauen sehen möchte, findet auf dieser Playlist fast 180 Clips aus einer Vielzahl von Ländern. Modefirmen und Autohersteller haben anscheinend ein besonderes großes Herz für Gigantinnen.

Besonders krachen liess es Puma in seinem italienischen Werbespot aus dem Jahre 2003.

Dort hat der langjährige Nationaltorhüter Gianluigi Buffon seine persönliche Begegnung mit einer 20 Meter Frau. Wie ihre Vorgängerinnen in Hollywood, ist auch sie auf einem Zerstörungstrip.

Mamma mia, was eine Story…

Giantess Art – Auch Gigantinnen haben einen Alltag


Das gigantisch große Frauen weder Superheldinnen noch Godzillas sein müssen, zeigen die Bilder der «Giantess Art». Computergenerierte Montagen gigantisch großer Frauen in ihrem alltäglichen Umfeld…

Das argentinische Künstlerkollektiv Giantessart hat uns freundlicherweise erlaubt eine Auswahl ihrer Bilder zu präsentieren. Mehr Bilder oben und auf ihrem Instagram Profil @giantessart1.

Giantess Art
Mit freundlicher Genehmigung von @giantessart1.

Und wo bleibt die Gleichberechtigung? Seit Gullivers Reisen ist es ruhig geworden bei den männlichen Riesen.

Embed from Getty Images

Zumindest gibt es auch für große Männer einige Anfänge von „Giant Art“.

Hier mal der direkte Vergleich, „live“ aus New York. Seit King Kongs letzten Besuch in Manhattan hat sich zweifellos einiges getan….