„Mädels, genießt eure Größe und genießt es, aufzufallen!“

Was große Frauen über ihre Größe denken

Bereits fünfzig große Frau aus Deutschland, der Schweiz und Österreich haben sich in unserer Instagram-Community @grandiosgrossefrauen vorgestellt. Nicht nur mit großartigen Fotos, sondern auch mit ihren Erfahrungen zum Leben mit einer überdurchschnittlichen Körpergröße.

Wir möchten eine Auswahl ihrer Kommentare vorstellen. Alle Leser mit einem Instagram-Konto, können mit einem Klick auf den Namen, die Bilder und die ganzen Texte sehen.

“Ich mag meine Größe, weil ich es mag aufzufallen.“

Die unausweichliche extra Dosis Aufmerksamkeit, ist für eine Reihe von großen Frauen ein klarer Vorteil der Größe:

„Man fällt durch die Größe auf und kommt leichter mit Leuten ins Gespräch.“ Veronika, 1,94 m 


„“Ich liebe inzwischen meine Größe. Ich falle auf, ohne etwas dafür tun zu müssen. Die Leute schauen mir nach und meistens geht der Blick erst einmal runter auf die Schuhe, um zu schauen, wie hoch meine Absätze sind.“ Myriam, 1,85 m


„Mir gefällt, dass ich immer den absoluten Überblick in der Disco habe.“ Lena, 1,84 m


„Ich mag meine Größe, weil ich es mag aufzufallen, stark zu sein und ich auf meinen Freund herabblicken kann, wenn ich hohe Schuhe tragen.” Jasmin, 1,87 m


„Es gab Zeiten da habe meine Größe gehasst. Alle Leute sahen mich als erstes und ich fühlte mich beobachtet. Jetzt geniesse ich es herauszustechen und liebe es einfach neue Menschen kennenzulernen.“ Sarah, 1,87m

„Ich bin eine große Frau, aber deswegen keine Kuriosität!“

Für andere große Frauen ist dieses ständige Auffallen auch eine Belastung und sie empfinden ihre Größe nicht nur positiv:

„Früher hat es mich zwar gestört immer und überall die Grösste zu sein aber jetzt mit 22 Jahren ist es zu einem meiner Markenzeichen geworden. Ich fühle mich unberechenbar, stark und mittlerweile nehme ich die vielen schrägen Blicke nicht mehr wahr. Eine grosse Frau zu sein ist nicht immer einfach, aber gemeinsam sind wir stark.“ Charlotte, 1,86 m


„Das Schöne finde ich, dass ich nicht in der Masse untergehe, einzigartig bin und es gar nicht auffällig, wenn ich mal mit meinem Gewicht etwas ins Schwanken gerate!

Gerade heute habe ich aber auch mal wieder ein negatives Erlebnis zu meiner Größe gehabt. Menschen die ich gar nicht kennen – anstarren und fragen, ob ich 2 Meter groß sei und die Feststellung, dass ich sehr groß bin, einfach nervig. Da werde ich mich nie dran gewöhnen!” Ines, 1,90 m


„Ich bin happy mit meiner Grösse, doch ich brauchte lange, sehr lange, um es zu verstehen. Annemarie, 1,87 m


„ „Lulatsch“ „langes Elend“ „Leuchtturm“ “ wie ist die Luft da oben“ „Riese“ “ Bohnenstange“ und viele Mehr, sind Begriffe/Beleidigungen/Demütigungen denen ich als hochaufgeschossener Teenager ausgesetzt war.  Ob in der Schule oder beim Sport.

Ob von mir bekannten anderen Jugendlichen oder völlig fremde Erwachsene. Ich war „die Lange“. Die Folge ist, dass ich bis heute krumm gehe, beim Stehen stark in der Hüfte einknicke, die Schultern hochziehe, nur um ein paar Zentimeter kleiner zu wirken.

Vor ein paar Jahren stellte sich ein mir unbekannter Mann Schulter an Schulter einfach sehr nah neben mich. Er wolle mal sehen wieviel größer als er ich sei. Vor grossen Frauen hätten Männer eher Angst, meinte er. Ich konnte schlagfertig reagieren, aber es hinterlässt Spuren. Ich war gerade ein paar Tage im Krankenhaus, und eine Krankenpflegerin sagte zu mir: boah, Sie sind ja riesig! 

Unbedachte Äusserungen, die sicher nicht böse gemeint sind, die aber immer noch piksen. Ich gehe doch auch nicht zu eher sehr kleinen Menschen und sage ihnen, dass sie “ zwergig“ seien.

Seine Körpergröße kann man sich nicht aussuchen! Aber über das, was man anderen sagt, kann man vorher nachdenken. Ich bin eine große Frau, aber deswegen keine Kuriosität!“ Claudia, 1,84 m


„Hey, heute möchte ich euch mal von den Erfahrungen erzählen, die ich bisher mit meiner Größe gemacht habe Jeder Mensch reagiert anders auf meine Größe die meisten kucken und tuscheln oder es ist ihnen egal.

Aber manchmal gibt es ziemlich dumme Kommentare. Ich habe zum Beispiel schön Sachen wie ,,lhhh Spinnenfinger“ oder: ,,Bist du bei der Area 51 ausgebrochen“. Solche Dinge muss man gekonnt ignorieren oder gut kontern.

Aber nicht alle Leute reagieren negativ auf meine Größe. Mir wurde auch schon gesagt ich soll Modell werden oder: ,,Ich wäre auch gerne so groß wie du“. Es gibt viele die sich unwohl wegen ihrer Größe oder diesen Kommentaren fühlen.

Ich kann es echt verstehen oft ist einem die Aufmerksamkeit zu viel. Aber auch an solchen Tagen sollte man das Beste daraus machen denn ändern kann man es eh nicht.“ Vanessa, 2,03 m


„Meine Grösse lenkt immer Aufmerksamkeit auf mich, was ich an manchen Tagen toll finde und an anderen weniger.“ Sofie, 1,82 m

„Sei wie du bist und genieße jeden Zentimeter, den du hast.“

Ein Teil der großen Frauen raten anderen großen Frauen vor allem zu einem selbstbewussten Umgang mit ihrer Größe:

„Mache Dir keine Gedanken darüber was andere über Dich sagen. Du bist perfekt, wie Du bist. Like and love yourself. P.S. Ich finde große Frauen können auch süss sein.“ Anja, 1,95 m


„Sei wie du bist und genieße jeden Zentimeter, den du hast. Das macht mich aus, das macht mich einzigartig. Steh zu dir.” Edda, 1,91 m


„Hallo in die Runde, mein Name ist Josefine von der Insel Rügen und ich bin 1,85 m groß. Mit meinen inzwischen 55 Jahren habe ich längst gelernt, meine Größe als etwas Positives zu begreifen.

Das war nicht immer so, als Kind und Teenager immer die Gleichaltrigen und später auch die Erwachsenen zu überragen erfordert Selbstbewusstsein, welches man in dem Alter einfach noch nicht hat.  Hänseleien etc. waren an der Tagesordnung.

Ohne großes Zutun fällt man einfach auf und dies als Vorteil zu begreifen und für sich zu nutzen, ist ein Prozess. Mädels, genießt eure Größe und genießt es, aufzufallen. Es ist ein erster Türöffner und danach entscheidet ihr, was ihr daraus macht. Und mal ehrlich, das einzige Problem, welches wir haben sind zu kurze Klamotten und zu enge Sitzreihen im Flugzeug.” Josefine, 1,85 m


„Schäme Dich nicht für Deine Größe. Es gibt nix schöneres. Zeigt Eure Schönheit. Jeder Mensch ist einzigartig.“ Laura, 1.86 m


„Meine Größe ist meine Stärke.” Jule, 1,92 m


„Früher hat es mich zwar gestört immer und überall die Grösste zu sein aber jetzt mit 22 Jahren ist es zu einem meiner Markenzeichen geworden. 

Ich fühle mich unberechenbar, stark und mittlerweile nehme ich die vielen schrägen Blicke nicht mehr wahr. Eine grosse Frau zu sein ist nicht immer einfach aber gemeinsam sind wir stark.“ Charlotte, 1,86 m

“Ich liebe es groß zu sein!” 

Viele der großen Frauen können es kurz machen: Sie genießen einfach Ihre Größe in vollen Zügen und Zentimetern. Top!

„Ich finde es toll, wenn man sich nicht verstecken muss und zu seinem Körper stehen kann. Ich liebe meine Größe und stehe absolut zu ihr!” Meli, 1,92 m


„Ich bin froh so gross zu sein. Das gehört zu meiner Persönlichkeit und ist für mich ein Segen!“ Jules, 1,84 m


„Ich bin 187 cm groß, hab’ zwei Kinder, lebe in fester Partnerschaft mit meinem Traummann der, Gott sei Dank 203cm misst… weil das ist mir schon wichtig.  Ansonsten bin ich mit meiner Größe seeeehr zufrieden.“ Michaela, 1,87 m


„Die innere Größe zählt und bringt dich zum Leuchten. Ich bin stolz auf meine Größe und war nie allein, als Zwilling im Doppelpack.“ Tanja, 1,88 m


„Ich liebe meine Größe, weil sie einzigartig ist und man mich nie verlieren kann.“ Magdalena, 1,92m


„Life is short, but I’m not!“ Larissa, 1,81 m. „Tall is beautiful.“ Carmen, 1,87m. „An meiner Größe gefällt mir einfach alles!” Kerstin, 1,94 m. „Ich liebe es groß zu sein!” Ewa, 1,93 m. „Es gibt kein zu groß!” Saskia, 1,85 m.

Vielen Dank für Eure Beiträge! Von den vielen, positiven Rückmeldungen wissen wir, dass sie anderen großen Frauen Mut und Freude machen. 

Die Aussagen bestätigen, dass das Leben als Frau mit einer überdurchschnittlichen Körpergröße besonders ist. Es gibt viele Vorteile, aber wie die Aussagen zeigen, auch Herausforderungen und schwierige Momente.

Mit Selbstbewusstsein lassen sich viele von ihnen meistern. Josefine hat es großartig zusammenfasst:

„Mädels, genießt eure Größe und genießt es, aufzufallen. Es ist ein erster Türöffner und danach entscheidet ihr, was ihr daraus macht.“

Wir freuen uns auf die nächsten 50 GRANDIOSGROSSEN FRAUEN!

Das könnte Dich auch interessieren:

1 Comment

  1. Hab als Teenager meine Größe wirklich gehasst, weil dumme Bemerkungen und Beleidigungen an der Tagesordnung waren….Jungs die mir gefielen waren grundsätzlich kleiner als ich und überall fiel ich auf ….. heute bin ich 61 Jahre alt und bin stolz auf meine Größe, weil endlich auch die Modeindustrie gerafft hat das wir Frauen alle größer werden…..

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.